Bitte warten

Orangenträume in Sizilien - Italien / Sizilien

Busreise-Nummer: 2319617 merken
teilen
Italien | Sizilien, Ligurien | Palermo, Genua, Monreale, Cefalù, Taormina, Catania

"Wir sind keine Italiener, sondern Sizilianer", das ist der Slogan dieser bezaubernden Insel. Vom Vulkan Ätna über die vielfältige Vegetation bis zu den herrlichen Traumstränden - Sizilien ist einfach zum Verlieben! Wenn es zu Hause winterlich kalt ist, duftet es auf Sizilien nach frischen Orangen. Genießen Sie die Zeit der Zitrusfrüchte bei einer ganz besonderen Reise!

8 Tage ab € 1.249,00

Buchen Sie Ihre Reise

Sa, 02. Nov. - Sa, 09. Nov. 2024 8 Tage/7 Übernachtungen
Termin online buchen ab € 1.249,00
Reise ab/bis Baden-Württemberg 1814: Petrolli Reisen

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise in die Hafenstadt Genua. Gegen 23.00 Uhr legt Ihre Fähre nach Palermo ab. 

2. Tag: Land in Sicht! Nach einem Tag auf See, sehen Sie am späten Nachmittag endlich den Monte Pellegrino rechts und den Monte Catalfano links, die den Golf von Palermo schließen. Nach der Ausschiffung erreichen Sie Ihr Hotel im Raum der Hauptstadt und genießen den ersten Abend in Sizilien. 

3. Tag: Entlang der Küste fahren Sie nach Cefalù. Das Fischerstädtchen hat viele schöne Bauwerke zu bieten. Die Altstadt Cefalù vecchio ist besonders interessant. Charakteristisch sind die engen Gassen, die vom Leben und der Geschichte geprägt sind. Diese lassen das Flanieren in der Altstadt zu einem besonderen Erlebnis werden. Immer wieder trifft man auf historische Gebäude, die die Schönheit der Küstenstadt noch unterstreichen, wie die Kathedrale an der lebhaften Piazza Duomo. Hier befinden sich viele bedeutsame Kunstgegenstände aus dem Mittelalter.  Anschließend fahren Sie weiter in Ihr Hotel in den Raum Taormina.

4. Tag: Der Tag steht ganz im Zeichen des Ätnas und der Orangen. Der Ausflug beginnt mit der Auffahrt auf den Ätna. Der 3340 m hohe Vulkan ist der größte Europas. Bei der Auffahrt sehen Sie die verschiedenen Vegetationsstufen. Je nach Höhenlage werden Orangen, Zitronen, Ölbäume und Weinstöcke angebaut. Ab ca. 1300 m bis 2100 m stehen nur noch Wald und Macchia. Bis zum Erreichen der Schneegrenze ist die Gipfelregion eine schwarze, matt glänzende Wüste. Vom Rifugio Sapienza in 1900 m Höhe genießen Sie einen eindrucksvollen Blick über Teile der Ostküste Siziliens. Um die Mittagszeit besuchen Sie eine Orangenplantage. Ein Mitarbeiter wird Ihnen den Anbau der Zitrusfrucht erklären. Bei einem Mittagsimbiss dürfen Sie dann verschiedene Zitrusprodukte sowie andere typisch italienische Antipasti probieren. Dazu gibt es lokalen Wein. Am Nachmittag fahren Sie nach Taormina. Die Stadt liegt prachtvoll auf einer Terrasse hoch über dem Meer und wird vom mächtigen Bergkegel des Ätnas überragt. Hier machen Sie einen Bummel durch die Altstadt.

5. Tag: Heute geht es in die „vulkanischen Stadt“ Catania. Seit ewiger Zeit haben die Einwohner mit der gewaltigen Natur des Ätna zu tun. Gleich hinter dem Domplatz, wo der Elefant aus Lavastein, das Symbol Catanias thront, herrscht ein großes Gewusel: Die Pescheria, der Fischmarkt, ist eine absolute Attraktion und endet dort, wo die Burg von Friedrich II. noch der Natur trotzt. Dann geht es nach Siracusa, die Weltstadt der Antike und ein Weltkulturerbe der UNESCO. Schon Cicero beschrieb sie als schönste aller griechischen Städte. Sehenswert sind der barocke Dom, die mythische Süßwasserquelle Arethusa und die romantische Altstadt auf der Insel Ortigia sowie der Parco Archeologico della Neapolis.  Zu dieser archäologischen Zone gehören das griechische Theater, das Heiligtum des Apollon Temenites, das römische Amphitheater, der Altar Hierons II, antike Steinbrüche und die Nekropole Grotticelle

6. Tag: Via Enna erreichen Sie Palermo. Bei der Führung lernen Sie die Hauptstadt Siziliens und das angrenzende Monreale kennen. In wunderschöner Panoramalage liegt der Dom in Monreale. Hier können Sie herrliche Goldmosaiken und den Benediktiner-Kreuzgang mit seinen 228 verzierten Doppelsäulen sehen. Auf einigen der Säulen sind in muselmanischen Stil Inkrustationen aus Lava in geometrischen Formen zu sehen. Der dortige Brunnen erinnert an den der Alhambra in Granada, der offensichtlich als Vorbild diente.  Eine Stadt zwischen Ost und West, zwischen Nord und Süd und auf einem der beliebtesten Märkte im historischen Zentrum, werden Sie eben das Palermitanische Street Food kennenlernen, das so viel über die Einflüsse verschiedener Kulturen im Laufe der Jahrhunderte erzählt. Auf dem Schiff haben Sie während der Rückreise Zeit, alle Bilder und Empfindungen Revue passieren zu lassen, die während dieser Exkursion in einer außergewöhnlichen Welt gesammelt wurden: Arrivederci Sicilia!

7. Tag: Nach einem Tag auf See erreichen Sie gegen Abend den Hafen von Genua.

8. Tag: Nach Ihrem ausgewogenen Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Hotel & Zimmer

Hierbei handelt es sich um gute Mittelklasse-Hotels, die als besonders gruppengeeignet bewertet wurden. Hotels der guten Mittelklasse sind in Größe und Ausstattung auch auf Gruppen eingestellt. Sie verfügen mindestens über Rezeption, Lift, einen geeignet großen Frühstücksraum, Aufenthaltsbereich und Bar. Die Zimmer sind geräumig und per Lift erreichbar. Sie sind mind. mit Dusche/WC, Seife oder Seifenspender, TV, Telefon und Ablageflächen ausgestattet.

Ausflugsziele

Der Ätna ist ein aktiver und mit rund 3323 Meter über dem Meeresspiegel auch, je nach Grenzziehung, der höchste Vulkan Europas. Er liegt auf der italienischen Insel Sizilien in der Nähe von Catania und Messina. Am 21. Juni 2013 hat die UNESCO den Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen.

Der Ätna entstand vor etwa 600.000 Jahren an der Ostküste Siziliens an einer Stelle, wo eine Bucht weit in das Landesinnere hineinreichte und vor einer Million Jahren die ersten unterseeischen vulkanischen Tätigkeiten aufgetreten waren.

Der Name wird etymologisch in der Regel aus dem Indo-Europäischen *aidh- ("brennen") hergeleitet. Da die Lautverschiebung des "dh" zu "t" weder aus der Sprachgeschichte des Griechischen noch aus der des West-Italischen hergeleitet werden kann, wird vermutet, dass das Wort der älteren Sprachschicht der ursprünglichen Bewohner Siziliens (Sikanen) vor der Besiedlung durch die Griechen entstammt.

Städte

Palermo ist die Hauptstadt der Autonomen Region Sizilien und der Metropolitanstadt Palermo. Sie liegt an einer Bucht an der Nordküste Siziliens. Im 8. Jahrhundert v. Chr. gegründet, erlebte die Stadt vor allem unter der Vorherrschaft der Araber sowie der Normannen und der Staufer eine Blütezeit. Palermo war u.a. Residenzstadt von Friedrich II. (HRR) und Konrad IV. (HRR).

Heute ist Palermo mit 674.435 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) Italiens fünftgrößte Stadt und das politische sowie kulturelle Zentrum Siziliens.

Genua ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und der Region Ligurien im nordwestlichen Italien an der Küste des Mittelmeeres. In der Bucht von Genua steigt das Gebirge des Apennins steil an. Genua bekam in der italienischen Sprache oft den Zusatz: "la superba" oder "la dominante".

Der Hafen von Genua ist einer der größten am Mittelmeer - im Containerumschlag der drittgrößte. Seine Bedeutung erhält er vor allem durch sein Hinterland, das Industriegebiet von Mailand und Turin. Genua besitzt eine der größten Altstädte in Europa, vielleicht sogar die größte. Einen kontrastreichen Gegensatz zur Altstadt bilden Patrizierhäuser und prunkvolle Paläste an der Via Garibaldi, allen voran der Palazzo Ducale aus dem 13. Jahrhundert. Wehrhafte Befestigungsanlagen zeugen von der wechselvollen Geschichte der früheren Seerepublik. Wahrzeichen der Stadt ist die Lanterna. Der 117 m hohe Leuchtturm steht im Westen des Hafens und ist seit Jahrhunderten Orientierungspunkt für Seefahrer.

Monreale liegt 7 km südwestlich von Palermo am Hang des Monte Caputo. Die Einwohner arbeiten hauptsächlich in der Landwirtschaft, im Handel, Handwerk und im Tourismus.

Monreale hat ein außergewöhnlich großes Gemeindegebiet, das sich vom Hauptort noch über 30 Kilometer ins Landesinnere zieht. Die von den Gemeinden San Cipirello und San Giuseppe Jato gebildete Fläche ist dabei eine Enklaveinnerhalb des Gemeindegebietes von Monreale.

Cefalù ist eine italienische Gemeinde in der Metropolitanstadt Palermo in der Autonomen Region Sizilien und ist Mitglied der Vereinigung I borghi più belli d'Italia (Die schönsten Orte Italiens)

Die Stadt liegt an der Nordküste Siziliens am Fuß der Rocca di Cefalù, eines 270 Meter hohen Kalkfelsens zwischen Palermo und dem Capo d'Orlando. Die Entfernung nach Palermo Richtung Westen beträgt 70 km, nach MessinaRichtung Osten 162 km. Im Hinterland südlich der Stadt erstrecken sich die Ausläufer der Monti Madonie.Die Einwohner leben hauptsächlich vom Tourismus und von Dienstleistungen. Weitere Erwerbsquellen sind Landwirtschaft und Fischerei.

Taormina ist eine Stadt an der Ostküste Siziliens. Die Gründung der Stadt geht auf die Sikeler zurück, die schon vor der griechischen Kolonisation auf den Terrassen des Monte Tauro siedelten. Im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt griechisch. Die heutige Stadt ist eine Neugründung aus dem Mittelalter, nachdem die Araber die antike Stadt zerstört hatten.

Aufgrund der malerischen Landschaft, des milden Klimas und zahlreicher historischer Sehenswürdigkeiten entwickelte sich die Stadt im 19. und 20. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Touristenzentren Siziliens. Besonders bekannt und sehenswert sind das antike Theater mit Blick auf den Ätna und den Golf von Giardini-Naxosund die kleine Insel Isola Bella vor der Küste Taorminas.

Catania ist eine historische Hafenstadt an der Ostküste Siziliens. Sie liegt am Fuße des Ätna, eines aktiven Vulkans, der auf Wanderwegen bis zum Gipfel bestiegen werden kann. Auf dem ausgedehnten Hauptplatz der Stadt, der Piazza del Duomo, befinden sich der originelle Elefantenbrunnen und die reich verzierte Kathedrale von Catania. In der südwestlichen Ecke des Platzes findet an Werktagen der Fischmarkt La Pescheria statt, auf dem ein buntes Treiben herrscht und der von Fischrestaurants umgeben ist.

Downloads

Inkludierte Leistungen

  • Fahrt im komfortablen bus dich weg! Fernreisebus
  • 1 x Übernachtung inkl. Frühstück im ****Hotel in Palermo
  • 1 x Abendessen (3-Gang-Menü o. Buffet)
  • 3 x Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet im ****Hotel in Marina di Riposto
  • 3 x Abendessen (Buffet oder 3-Gang-Menü)
  • 1 x Nachtfähre von Palermo-Genua inkl. Frühstück an Board
  • 1 x Übernachtung inkl. Frühstück im ***Hotel oder ****Hotel im Raum Genua
  • 1 x Abendessen (Buffet o. 3-Gang-Menü)
  • 1 x Ganztägige Reiseleitung Cefalù und Palermo
  • 1 x Ganztägige Reiseleitung Ätna und Taormina
  • 1 x Typisches Mittagessen im Raum Ätna mit Wasser und lokalem Wein
  • 1 x Ganztägige Reiseleitung Catania und Syracus
  • 1 x Eintritt Römisches Theater und Odeon in Catania
  • 1 x Besichtigung eines Orangen- Zitronenfarmes mit Verkostung
  • 1 x Ganztägige Reiseleitung Monreale und Palermo
  • 1 x Typisches Mittagessen in Palermo
  • Audio Guides vom 3. bis zum 6. Tag

Nicht inkludierte Leistungen

Kurtaxe
Evtl. weitere Eintritte

Highlights

  • Erlebnis & Kulturreise
  • 100% Durchführungsgarantie

Diese Reisen könnten auch interessant sein...

8 Tage
p.P. ab
€ 1.249,00
Button Durchfuehrungsgarantie bdw petrolli
Italien, Palermo, Genua, Monreale, Cefalù, Taormina, Catania Orangenträume in Sizilien Sa, 02.11.2024 - Sa, 09.11.2024
( 8 Tage | 7 Nächte )